Zukunftsformate der Region – Partizipationskultur in der Metropole Ruhr

Einführung

Die Veranstaltungsreihe Zukunftsformate der Region widmete sich im Dezember 2019 insbesondere der Partizipationskultur in der Metropole Ruhr. Formate wie die Grüne Hauptstadt Europas – Essen 2017, der Emscherumbau oder die IGA 2027 zeigen die Möglichkeiten des Wandels von grauer Industrielandschaft hin zu blühender, grüner und blauer Infrastruktur. Aber auch zahlreiche andere Akteure und Initiativen vor Ort von Bürgerinnen und Bürgern fördern eine nachhaltige Entwicklung der Region.

Weiterlesen

Im Sinne der Essener Erklärung und im Anschluss an den Kongress 2017 „Europäische Zukunftsformate: Ergebnisse, Wirkungsweisen und Gemeinsamkeiten – am Beispiel der Metropole Ruhr“ zielt die Veranstaltungsreihe auf die Aufgabenstellungen des 21. Jahrhunderts sowie auf die Frage ab, wie wir diese mit Transformations- und Stadtentwicklungsprozessen beantworten können.

Die Konferenz 2019 konnte auf die aktuellen Entwicklungen der Partizipationskultur in der Region Ruhr einen Blick werfen – Herausforderungen und Erfolge beleuchten, Netzwerke schaffen und aktuelle Fragestellungen diskutieren.

Mit den RUHRTALKS am Vorabend beleuchteten kurze Impulsvorträge die Stimmen und Meinungen von Initiativen und Projekte, die Partizipation und nachhaltige Entwicklung vor allem in Quartieren schon jetzt leben, ausprobieren und weiterentwickeln.

Den Haupttag der Veranstaltung bereicherten Statements von Expertinnen und Experten zu den Themen „Formate der Region“, „Partizipation von Akteuren“ und „Die Transformation der Stadt in der Grünen Dekade“, jeweils gefolgt von spannenden Podiumsdiskussionen.

Die Grüne Hauptstadt Agentur der Stadt Essen ermöglicht auch zukünftig den Erfahrungsaustausch und die Diskussion über die Zukunftsformate unserer Region. Mit der nächsten Veranstaltung am 6. und 7. Dezember 2021 wird die Veranstaltungsreihe „Zukunftsformate der Region“ fortgeführt. Sie sind schon jetzt herzlich dazu eingeladen!

Rückblick auf die Konferenz – Vorträge und Livemitschnitt von Key Listener Prof. Dr. Manfred Fischedick 

Montag, 09.12.2019 –
Moderation: Kai Lipsius

1. Begrüßung

Simone Raskob

Beigeordnete für Umwelt, Verkehr und Sport der Stadt Essen

2. RUHR-TALKS

Kristina Wendland

KD 11/13 – Zentrum für Kooperation und Inklusion

Thomas Hanster

Fachgeschäft für Stadtwandel
.

Päivi Kataikko-Grigoleit

JAS – Jugend Architektur Stadt e.V.

Jana Wegener

Kulturwissenschaftliches Institut Essen

Christine Linnartz

bits&beton – Digitale Partizipation

Janina Krüger

Stiftungsnetzwerk „Förderpott.Ruhr“

Dienstag, 10.12.2019 –
Moderation: Sebastian Schlecht

1. Begrüßungen

Thomas Kufen

Oberbürgermeister der Stadt Essen

Dr. Heinrich Bottermann

Staatssekretär MULNV NRW

Prof. H. Theodor Grütter

Direktor des Ruhr Museums

Simone Raskob

Beigeordnete für Umwelt, Verkehr und Sport der Stadt Essen

2. Formate der Region

Prof. Dr. Oliver Scheytt

Kulturexperten Dr. Scheytt GmbH, Geschäftsführer der RUHR.2010 (2007-2012)

Dr. S. Holthoff-Pförtner

Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Internationales des Landes NRW

Mehr erfahren

Zukunftsregion Ruhr: Können wir auch über Tage?

Harriët Tiemens

Stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Nijmegen, Niederlande
.

Diskussionsrunde: Wie können wir die Wirkung der Formate durch Partizipation stärken?

Moderation: Dr. Oliver Scheytt
Dr. Stephan Holthoff-Pförtner, Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Internationales des Landes NRW
Harriët Tiemens, stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Nijmegen, Niederlande
Simone Raskob, Beigeordnete für Umwelt, Verkehr und Sport der Stadt Essen
Tobias Clermont, Geschäftsführer der Innovation City Management GmbH

3. Partizipation von Akteuren

Michael Mronz

Gründer und Geschäftsführer der Rhein Ruhr City 2032-Initiative

Rasmus C. Beck

Geschäftsführer der Business Metropole Ruhr GmbH

Mehr erfahren
Formate als Plattform für Innovation aus Sicht der Wirtschaft

Dr. Steven Engler

Geographisches Institut, Ruhr-Universität Bochum

Diskussionsrunde: Welche Rolle nehmen Akteure in der Region ein, um Partizipation in der Grünen Dekade zu ermöglichen?

Moderation: Dr. Steven Engler
Michael Mronz, Gründer und Geschäftsführer der Rhein Ruhr City 2032-Initiative
Rasmus C. Beck, Geschäftsführer der Business Metropole Ruhr GmbH
Georg Nesselhauf, Moderator des Runden UmweltTisches Essen (RUTE)
Ulrike Trenz, Co-Gründerin und Geschäftsführung Impact Hub Ruhr

4. Die Transformation der Stadt in der Grünen Dekade

Dr. Andreas Kipar

Geschäftsführender Gesellschafter LAND srl
.

Nina Frense

Beigeordnete Umwelt Regionalverband Ruhr
.

Prof. Dr. Uli Paetzel

Vorstandsvorsitzender Emschergenossenschaft und Lippeverband

Prof. Dr. B. Buchenau

Sprecherin der Graduierten Forschungsgruppe City Scripts der Universität Duisburg-Essen

Mehr erfahren

Transatlantische Narrative für die Zukunft postindustrieller Regionen

Diskussionsrunde: Wie kann die Region durch Partizipation eine klimeresiliente Zukunft gestalten?

Moderation: Prof. Dr. Barbara Buchenau
Dr. Andreas Kipar, Geschäftsführender Gesellschafter LAND srl
Nina Frense, Beigeordnete Umwelt Regionalverband Ruhr
Prof. Dr. Uli Paetzel, Vorstandsvorsitzender Emschergenossenschaft und Lippeverband
Dr. Marc-Oliver Pahl, Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW

Key Listener – Ausgewählte Eindrücke von der Konferenz

Prof. Dr. Manfred Fischedick

Vizepräsident des Wuppertal Insituts